Smart Clothes

Die Kleidung der Zukunft denkt mit!

Warum eigentlich Smart Clothes?

Kleidung, die mitdenkt!” Ganz nach diesem Motto tritt intelligente Kleidung langsam, aber kontinuierlich ins Rampenlicht. Smart Clothing ermöglicht das präzise Messen von biometrischen und physischen Körpereigenschaften und Belastungen. Durch technologische Sensoren ist die intelligente Kleidung in der Lage, vielseitige Daten deines Körpers präzise zu messen. Mit komplexen Algorithmen übermittelt das Smartphone ein Echtzeit-Feedback, welches Fehler oder defizitäre Bewegungen erkennt. Daneben repräsentiert die App Verbesserungen, Tipps oder individuelle WorkoutsDamit steigerst du deine Trainingseffizienz und kannst erstmals maximale Fortschritte beim Sport machen.

Zunächst liegt der Fokus smarter Kleidung in zwei Bereichen: Sport und Gesundheit. Auch auf gesundheitlicher Basis nutzt intelligente Kleidung den direkten Kontakt zum Körper und erkennt schädliche Bewegungen, Stress oder Belastungen, die unser Wohlbefinden beeinträchtigen.

Der entscheidende Vorteil liegt allerdings im Leistungsgrad. Mit Smart Clothes trainierst du ähnlich professionell wie Leistungsathleten oder Fußballprofis. Nur statt diesem 20-Mann-Kader aus Ärzten und Physiotherapeuten trägst du eine revolutionierende Technologie in deinem Shirt. Das heißt vor allem: maximale Fortschritte und Ergebnisse! Mithilfe von Muskelaktivität, Herz- und Atemfrequenz sowie zahlreichen anderen biometrischen Daten erzeugen Smart Clothes ein wirklich optimales Training für dich.

 

AKTIVITÄTEN, IN DENEN SMART CLOTHES DEINEN ALLTAG BEREICHERN:

Wie Smart Clothes funktionieren?

Smart Clothing bzw. Intelligente Kleidung ermöglicht das präzise Messen von biometrischen und physischen Körpereigenschaften und Belastungen. Um die Technologie in die Kleidung zu integrieren, verwenden die jeweiligen Unternehmen differenzierte Möglichkeiten von innovativen  textilen Sensoren. Diese zeichnen sich durch eine besondere Flexibilität und Dehnbarkeit aus. Durch die Integration der flexiblen Sensorien in das klassische Herstellungsverfahren von Textilprodukten kann einerseits das vollständige Separieren der Sichtbarkeit, als auch keine körperliche Wahrnehmung der Sensoren des Trägers, gelingen. Bei der Art der Senorik unterscheiden wir zwischen textilen Distanz-, Bewegungs-, Dehnungs-, Druck-, Bio-Signal-, Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren. Diese dienen Beispiels der Messung der Abstandsbestimmung, Bewegungserkennung, sämtlicher Frequenzen(Atem-, Herzfrequenz etc.), aber auch zur Bestimmung der Gewichtsverteilung und allgemeiner Überwachung von Körperfunktionen.

Nach der präzisen Messung differenzierter Daten, welche übrigens von Kleidungsstück zu Kleidungsstück unterschiedlich sind, werden die Daten auf einem mit dem Handy kompatiblen Chip bzw. Datenträger gesammelt. Dieser Datenträger ist im Normalfall nicht fest in das Kleidungsstück integriert und kann entfernt werden(z. B. Zum Laden). Der Datenträger ist demnach mit einem mobilen Programm verbunden, welches per Bluetooth die biometrischen sowie physischen Daten aufnimmt und Auswertung. 

Die Auswertung folgt durch intelligente Algorithmen, die auf Basis von Programmierer und Experten programmiert und entworfen wurden, um dem Kunden letztendlich zu korrigieren. Dadurch gelingt eine höhere Effizienz sowie die Vermeidung von Fehlern im Training. 

'technologisches Training' als Training der Zukunft

Die Effektivität jeder sportlichen Aktivität bestimmt sich anhand der von uns aufgebrachten Leistung. Wer besser werden will, muss den Belastungsgrad ständig steigern und im Training Grenzen überwinden. Entscheidend ist, nicht zu übertreiben, aber gleichzeitig nicht zu wenig Leistung abzurufen. Ganz egal ob im Fitnessstudio, auf dem Fußballplatz oder beim Lauftraining. Das richtige Trainingslevel von alleine zu finden, ist unwahrscheinlich schwer und ziemlich komplex. Um also Fortschritte zu gewährleisten, kann Technologie von Nutzen sein. Warum smarte Kleidung prognostizierend eine der besten Möglichkeiten für effizienteres Training bildet?

Weil es dich aus der Komfortzone bringen kann! Denn Netflix, TV und viel Fast Food sollten einfach nicht vor Training und gesunder Ernährung stehen.  Allerdings ist Sport einfach nicht gemütlich genug. Außerdem hat keiner hat mehr Lust, sich zum Kochen aufzuraffen, wenn McDonalds doch viel schneller geht. Das Verlassen der eigenen Komfortzone ist heute eine größere Herausforderung als je zuvor! 

Mit Smart Clothing stoßt du auf eine der wenigen Alternativen, welche die Einstellung zum Sport verändern können. Das ganze spiegelt dabei nicht unbedingt einen normalen Konsum, sondern vielmehr eine Investition in die eigene Person wieder. Letztendlich ist es jedem nunmal selbst überlassen, ob Netflix oder Training wichtiger ist!

Smart Clothes werden in absehbarer Zukunft unseren Alltag nahezu revolutionieren können. Ganz egal ob Fettverbrennung, Muskelaufbau oder Konditionssteigerung: das richtige Kleidungsstück passt sich individuell auf dein Training an und erzielt klare Ergebnisse. 

Beitragsübersicht:

Die Google Glass war ein Megamisserfolg! - Doch bereits heute finden wir überzeugende Alternativen zur Brille. Wer kann Google's Vision zukünftig umsetzen?
Wie gut funktioniert Krafttraining mit der Apple Watch? Wir erläuerten, warum die Apple Watch für Ausdauertraining besser als für Muskelaufbau geeigent ist!
Das Langzeit-Review mit der Apple Watch Series 5 hat meine Begeisterung für Sport, mein Training und sogar meine Ernährung extrem beeinflusst! Mehr dazu...
Schlank, ultra leicht und voll mit Funktionalität! - Das sind neuartige Smart Rings. Das Wearable trackt Schlaf, Aktivität und kann sogar Telefonieren!
Smart Clothes oder Smartwatch? Was ist besser, preislich attraktiv und warum hat smarte Kleidung zukünftig mehr Potenzial? Wir haben den Vergleich gemacht!
Das können smarte Schuhe von Morgen Die Kleidung von Martin McFly in  “Zurück in die Zukunft 2” ist nicht nur ziemlich cool, sondern stellt gleichzeitig einen hohen Anspruch an die
smarte Kleidung mit Wärmetechnologie Die neue, beheizte Kleidung von Odlo fühlt sich zunächst wie ein normales, qualitativ hochwertiges und bequemes Kleidungsstück an. Doch die mit Wärmetechnologie revolutionierte Kleidung ist wohl

Smart Clothes für Yoga

Die Nadi X ist weltweit die wohl erste intelligente Yogaleggings, welche die korrekten Bewegungsabläufe des Trainings in Echtzeit erkennt und bewertet. Gerade um auf das Yogatraining, und nicht aufs Smartphone zu fixieren, erfolgen Meldungen der richtigen Ausführung - simple und einfach - per Vibration! Der volle Fokus wird aufs Training gesetzt, ob im Wohnzimmer oder am Strand
Besseres Training durch Puls und Belastungsgrad Das Herz bildet den Motor des menschlichen Daseins. Es pumpt  Blut durch unser Kreislaufsystem und versorgt den Körper mit Nährstoffen und Sauerstoff. Messgröße in